Mit Forberger Ihr Grundstück
zum Bestpreis verkaufen

Sie besitzen ein Grundstück und wollen dieses gewinnbringend verkaufen? Egal ob unbebaut oder bebaut, wir von Forberger Immobilien und Projektmanagement bieten Ihnen Chancen und Möglichkeiten zur Umsetzung Ihrer Anliegen rund um das Thema "Grundstücksverkauf". Als zuverlässiger und praxiserfahrener Partner gewährleisten wir Ihnen eine fachkundige Unterstützung vom ersten persönlichen Beratungsgespräch bis zum erfolgreichen Abschluss, wenn Sie Ihr Grundstück verkaufen.

Was für eine Art Grundstück verkaufen Sie?

Wichtig beim Verkauf Ihres Grundstückes ist zunächst die Frage: Um was für ein Grundstück handelt es sich, das Sie verkaufen möchten? Grundlegend unterscheidet man primär zwischen unbebaut und bebaut – also Grundstück mit Wohnung / Haus / Gebäude oder Grundstück ohne Immobilie. Das spielt insofern eine Rolle, als die Absichten des potentiellen Käufers Angebot und Nachfrage bestimmen. Soll heißen: Die weitere Nutzung, Umgestaltung oder Weiterverkauf bestimmen mitunter den Preis. Folgende Übersicht zeigt Ihnen einige der wichtigsten Grundstücksarten: 

1. Brachland

Hierbei spricht man in den meisten Fällen von (ehemals) landwirtschaftlich genutzten Flächen. Oftmals weisen diese Grundstücke durch die jahrelange Nutzung durch Agrarwirtschaft erhebliche qualitative Mängel auf, wie z.B. eine kritische Bodenqualität. 

2. Bauland

Beim Bauland handelt es sich um ein Grundstück, welches bebaut werden kann. D.h. eine Baufläche, die durch baurechtliche Voraussetzungen für eine Bebauung zur Verfügung steht, bspw. eine Baulücke zwischen bereits bebauten Grundstücken.

3. Rohbauland

Im Gegensatz zum Bauland ist das Rohbauland durch fehlende Voraussetzungen (Wasser, Strom etc.) noch nicht erschließbar. Jedoch steht der Bebauung der unbebauten Fläche des Rohbaulands nichts im Weg. Es ist rechtsverbindlich zur Bebauung ausgewiesen.

4. Bauerwartungsland

Wenn das Grundstück, das Sie verkaufen wollen, als Bauerwartungsland gekennzeichnet ist, darf dieses aktuell zwar nicht bebaut werden, aber von einer Bebauung – bzw. der Änderung des Status in "Bauland" – in absehbarer Zukunft ist auszugehen. Jedoch schafft erst ein Eintrag im Bebauungsplan Baurecht.

5. Bebautes Grundstück

Neben unbebauten Grundstücken kann die Fläche auch in bebautem Zustand sein. Egal, ob Einfamilienhaus, Mehrparteienwohnung, leerstehende Gebäude oder eine andere Immobilie, bei bebauten Grundstücken wird der Verkauf komplexer. Hier stellen sich nicht nur Fragen bzgl. des Grundstücks, sondern zusätzlich auf die Immobilie bezogen, z.B. nach Gebäudezustand, Weiternutzungsmöglichkeiten, Sanierung, Restaurierung, Abriss und weitere.

Tipp: Bevor Sie Ihr Grundstück verkaufen, ist es sinnvoll eine Bauvoranfrage zu beantragen. Dieser Bauvorbescheid entscheidet bereits vor der Anfertigung eines Bauantrags, ob eine Bebauung des Grundstücks rechtlich genehmigt werden kann.

Egal, welche Art Grundstück Sie verkaufen möchten, wir von Forberger stehen Ihnen als Makler, Bauträger und Projektentwickler ehrlich und auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt zur Seite.

Welche Leistungen und Vorteile bietet Forberger, wenn Sie Ihr Grundstück verkaufen?

Der Verkauf eines Grundstücks ist ein komplexes Unterfangen. So verschiedenartig die Gründe eines Grundstückverkaufs sind, so divers und vielschichtig sind die Details, die es zu beachten gilt. Als ungeübter Akteur auf dem Immobilienmarkt fällt es oft schwer, den Überblick zu behalten beim Verkaufen des Grundstücks. Neben Baurecht, Marketing und Marktkenntnissen sind es oft relevante Einzelheiten, wie bspw. die Wahl der richtigen Zielgruppe oder das Platzieren der Anzeige des Grundstücks in den entscheidenden Medien, die zum Erfolg führen.

Um hierbei gewinnbringend ans Ziel zu gelangen, empfiehlt es sich, einen fachkundigen Experten zurate zu ziehen. Einen Profi, der nicht nur kompetent und professionell ist, sondern vor allem offen, vertraulich und zuverlässig. Die Forberger Immobilien und Projektmanagement GmbH ist Ihr persönlicher Partner auf Augenhöhe. Unsere Leistungen bieten Ihnen wesentliche Vorteile, wenn Sie Ihr Grundstück verkaufen:

  • Individuelle persönliche Beratung
  • Präzise regionale Marktkenntnisse
  • Kundige Expertise des Baurechts (Bebauungs- und Flächennutzungspläne)
  • Organisation relevanter Unterlagen
  • Weitreichendes Netzwerk in der Immobilienbranche
  • Beauftragung kompetenter Gutachter und Notar
  • Seriöser und liquider Kundenstamm
  • Klärung der Finanzierungsmöglichkeiten
  • Übernahme aller Verkaufsmodalitäten
  • Wahl und Prüfung potentieller Käufer
  • Erfahrene Immobilienvermarktung
  • Struktur und Sicherheit durch jahrelange Praxiserfahrung

Je nach Ihren persönlichen Bedürfnissen strukturieren wir unsere Leistungen und versuchen, diese bedarfsgenau auf Ihre Anliegen anzupassen. Um Ihnen Zeit und Nerven zu ersparen, kümmern wir uns umfassend um den Verkauf Ihres Grundstücks – kompetent, persönlich, zuverlässig.

Welche Unterlagen sind beim Grundstücksverkauf nötig?

Nachdem Sie die wohlüberlegte Entscheidung getroffen haben, Ihr Grundstück zu verkaufen, ist es jetzt wichtig, eine gründliche Vorbereitung sicherzustellen. Mit sorgsam geschaffenen Voraussetzungen sparen Sie sich nicht nur Zeit und Kosten, sondern beugen auch Unvorhersehbarkeiten und Eventualitäten vor. Wenn Sie im Vorfeld bereits alle relevanten Dokumente besorgt haben, sparen Sie sich stressige sowie zeitintensive Terminvereinbarungen und Behördengänge. Forberger zeigt Ihnen in dieser Checkliste die wichtigsten Unterlagen, die Sie benötigen, wenn Sie Ihr Grundstück verkaufen:

  • Aktueller Grundbuchauszug
  • Bebauungsplan
  • Flächennutzungsplan
  • Art des Grundstücks (mit / ohne Baurecht)
  • Grundsteuerbescheid
  • Altlasten- Baulastenbescheid
  • Flurkartenauszug / Lageplan
  • Erschließungsnachweis
  • Lageplan und Bildmaterial des Grundstücks
  • Evtl. Grundbesitzabgaben

Um einen erfolgreichen Grundstücksverkauf zu garantieren, sollten Sie vorab bei Ihrem Makler und Notar explizit nachfragen, welche Unterlagen benötigt werden. Je nach konkretem Fall müssen dieser Liste relevante Dokumente hinzugefügt werden – bspw. der Energieausweis, wenn Sie Ihr Grundstück mit einer Immobilie verkaufen. Wir von Forberger helfen Ihnen bei der Beschaffung sämtlicher wichtiger Unterlagen, damit das Fundament für Ihren Erfolg beim Verkaufen Ihres Grundstückes gelegt ist.

Welche Faktoren bestimmen den Preis Ihres Grundstücks?

Anders als beim Hausverkauf oder Immobilienverkauf wird bei der Bestimmung des Marktwertes Ihr Grundstück separat und der Wert der unbebauten Fläche berechnet. Während bei einer Immobilienbewertung der Verkehrswert und dessen Faktoren  entscheidend sind, ist es beim Grundstücksverkauf der Grundstückswert bzw. der Bodenrichtwert.

Der Bodenrichtwert bestimmt den Wert des unbebauten Grundstücks. Falls dieses bebaut ist, wird das Grundstück als freigelegt betrachtet und der Wert berechnet, welchen das Grundstück hätte, wenn es unbebaut wäre.

Der Bodenrichtwert orientiert sich an relevanten Eigenschaften des Grundstücks und erstellt anhand dieser eine Bewertung. Diese Wertermittlung bietet einen wichtigen Anhaltspunkt bei der Preisgestaltung, wenn Sie Ihr Grundstück verkaufen. In dieser Übersicht sehen Sie einige wesentliche Faktoren zur Ermittlung des Bodenrichtwerts:

  • Größe sowie Lage
  • Aktueller Grundbuchstand (Belastungen)
  • Bodenverhältnisse
  • Bauliche Nutzbarkeit
  • Erschließungsstand

Der Marktwert Ihrer Immobilie ist nicht nur vom Bodenrichtwert, sondern von weiteren Faktoren, die den Marktwert beeinflussen, abhängig. Gemeint sind individuelle Merkmale des Grundstücks, wie z.B. Verkehrsanbindung oder Wohnumfeld. Je nach Absichten des potentiellen Käufers mindern oder steigern diese individuellen Merkmale den Preis, wenn Sie Ihr Grundstück verkaufen. 

Ebendiese grundstückspezifischen Merkmale sowie spontane Preisschwankungen auf dem Immobilienmarkt erschweren die Wertermittlung Ihres Grundstücks anhand des Bodenrichtwertes. Eine lohnende und gängige Alternative bietet das Vergleichswertverfahren. Das Vergleichswertverfahren zieht konkrete Vergleichsgrundstücke zurate und ermittelt so den Marktwert Ihres Grundstücks.

Für einen zuverlässigen Überblick über die Preisgestaltung beim Verkaufen Ihres Grundstückes lohnt es sich, einen fachkundigen Experten ins Boot zu holen. Durch unsere präzisen Marktkenntnisse in der Region Würzburg und die tägliche Praxis in der Immobilienwirtschaft stehen wir Ihnen als fachkundiger Partner bei allen Belangen sehr gerne zur Seite.

Welche Kosten sind zu tragen, wenn Sie Ihr Grundstück verkaufen?

Wenn Sie Ihr Grundstück verkaufen, können diverse Kosten für Sie als Verkäufer anfallen. Sinnvoll ist hierbei, im Vorfeld zu klären, welche Kosten der Käufer und welche Kosten Sie als Verkäufer tragen  – am besten während eines aufschlussreichen Beratungsgesprächs bei Ihrem Makler. Die Notarkosten beispielsweise trägt in der Regel überwiegend der Käufer. Wohingegen die Maklergebühren (je nach Bundesland) in den meisten Fällen nach Absprache zwischen Käufer und Verkäufer aufgeteilt werden. Folgende Kosten können für Sie als Eigentümer in Betracht kommen, wenn Sie Ihr Grundstück verkaufen:

  • Grunderwerbssteuer
  • Wertgutachten
  • Spekulationssteuer
  • Bauvoranfrage
  • Vorfälligkeitsentschädigung

Obige Checkliste bietet einen kleinen Grundüberblick über die möglicherweise von Ihnen als Verkäufer zu übernehmenden Kosten. Welche exakten Kosten auf Sie zukommen, wenn Sie Ihr Grundstück verkaufen, lässt sich ausschließlich am konkreten Fall erörtern. So kann bspw. die Bauvoranfrage vom Käufer übernommen werden oder die Spekulationssteuer ist für Sie zu vernachlässigen, da Sie Ihr Grundstück erst nach 10 Jahren des Eigentums verkaufen.

Es lässt sich im Vorfeld nur schwer berechnen, welche konkreten Kosten Sie als Verkäufer beim Grundstücksverkauf zu tragen haben. Zweifellos ist hier ein erfahrener Fachmann unabdingbar. Als kompetenter Ansprechpartner bieten wir Ihnen eine rechtliche, fachliche und finanzielle Expertise. Präzise analysieren wir Ihren konkreten Fall, wählen eine sinnvolle Verkaufsstrategie und gewährleisten einen effizienten Verkaufsablauf unter stetiger offener Kommunikation, um den bestmöglichen Preis für Ihr Grundstück zu erzielen.

Warum die richtige Zielgruppe
von Bedeutung ist

Sobald der Grundstückswert ermittelt wurde und auch der Verkaufspreis feststeht, ist der nächste Schritt die Wahl potentieller Käufer. Wichtig ist hierbei die sinnvolle Ausrichtung der Zielgruppe: Liquide, seriöse und ernstzunehmende Interessenten. Um Zeit und Nerven zu sparen, ist es empfehlenswert, die Wahl sowie Kontrolle der Käufer in die Hand eines erfahrenen Immobilienmaklers zu geben. Nicht nur dessen entscheidende Praxiserfahrung beim Finden passender Interessenten, sondern auch durch die ausgeprägte Vernetzung in der Immobilienbranche ist die Übertragung der Kompetenz von großem Vorteil, wenn Sie Ihr Grundstück verkaufen.

Ob Privatperson oder Bauträger – wir treten als seriöser und erfahrener Partner an Ihrer Seite auf und wahren bei den Verhandlungen stets Ihre Wünsche.

Grundsätzlich lässt sich beim Verkaufen Ihres Grundstückes die Zielgruppe auf zwei relevante Käufergruppen zusammenfassen: Privatpersonen und Bauträger. Privatpersonen wollen in der Regel ein Eigenheim auf dem Grundstück errichten, wohingegen Bauträger das Grundstück bebauen, weiterverkaufen, vermieten oder vermarkten wollen. Was beide Zielgruppen vereint, ist oftmals deren Interesse an Möglichkeiten der Bebaubarkeit des Grundstücks. Allgemein ist davon auszugehen, dass für den potentiellen Käufer stets dessen individueller Nutzen beim Kauf im Vordergrund steht. Egal, ob Privatpersonen, Investoren oder Bauträger zur Wahl stehen, die Finanzierung des Verkaufs sollte von vornherein geklärt werden. 

Als Bauträger und Projektentwickler suchen wir selbst Grundstücke sowie bebaute und unbebaute Flächen zur Umsetzung sinnvoller Bauvorhaben. Wir realisieren individuelle Bauvorhaben jeglicher Art. Hierbei kaufen wir Grundstücke und wecken schlummernde Potenziale, die es gilt, sinnvoll auszuschöpfen. Zudem haben wir durch unsere jahrelange Verkaufserfahrung einen zuverlässigen Kundenstamm an solventen Interessenten und Partnern, auf die wir dank bewährter Praxis stets zurückgreifen können. In jedem Fall sind wir Ihr fachkundiger Ansprechpartner, wenn Sie Ihr Grundstück verkaufen wollen.

Den besten Preis für Ihr Grundstück - mit Forberger.

Hilfreiche Tipps rund um das Thema "Grundstück verkaufen"

Der Grundstücksverkauf ist zweifelsohne ein komplexes Vorhaben. Von baurechtlichen Details über wertbeeinflussende Faktoren bei der Marktwertermittlung bis hin zu Bonitätsprüfungen potentieller Käufer sind die Prozesse für unerfahrene Akteure in der Immobilienbranche nur schwer zu überblicken. Online-Ratgeber bieten hier mehr Verwirrung als Unterstützung, da jede sogenannte Expertenseite entweder nicht verifizierbare Informationen listet oder den Schwerpunkt auf Sachverhalte, die für Ihre Marge Sinn machen, legt.

Tipp: Für einen umfassenden Überblick über Ihr Vorhaben vereinbaren Sie einen persönlichen Termin bei einem erfahrenen und kompetenten Experten Ihrer Wahl.

Trotz unserer Empfehlung eines persönlichen Beratungsgesprächs macht es Sinn, sich vorab über Essentielles zu informieren – bevor Sie Ihr Grundstück verkaufen. Im Folgenden haben wir einige relevante Fragen zusammengefasst, die Ihnen als erste Orientierung vor Ihrem Vorhaben behilflich sein können:

1. Wie ist Ihr Grundstück nutzbar?

Da der zukünftige Nutzen des Grundstücks entscheidend für den Preis (z.B. Möglichkeiten der Bebauung) und für potentielle Käufer (Privatperson oder Bauträger) ist, ist es von Vorteil sich vorab nach den Nutzungsoptionen Ihres Grundstücks zu erkundigen.

2. Welche relevanten Unterlagen / Anträge sind notwendig?

Wenn Sie Ihr Grundstück verkaufen möchten, unterliegt der Verkauf rechtlichen Bestimmungen. Um einen rechtsverbindlichen und einwandfreien Verkaufsprozess zu garantieren, ist demnach die Organisation einiger wichtiger Dokumente unumgänglich. Es empfiehlt sich, im Vorfeld zu klären, welche Unterlagen zu beschaffen sind und wo Sie diese beantragen können (z.B. Bebauungsplan im Bezirksamt beantragbar).

3. Warum Experten engagieren?

Die Vorteile, die Ihnen ein Makler bietet, sind im Fall des Grundstücksverkaufs derart entscheidend, dass Sie auf jeden Fall einen Fachexperten, der sich zuverlässig und bedarfsgenau um den gesamten Verkaufsprozess kümmert, engagieren sollten. Auch ein Notar muss beauftragt werden, da der Verkauf ansonsten nicht rechtskräftig ist. Des Weiteren können Sie Sachverständige und Gutachter für Genehmigungen (bspw. bei der Bauvoranfrage) beschäftigen.

4. Wie erhalten Sie eine realistische Wertbestimmung und den bestmöglichen Preis?

Am wichtigsten ist es natürlich, Ihr Grundstück zum bestmöglichen Preis zu verkaufen. Zur Erreichung dieses Ziels ist es notwendig, den aktuellen Marktwert präzise sowie realistisch bestimmen zu lassen durch verschiedene Methoden und unter Berücksichtigung sämtlicher Merkmale des Grundstücks (Bodenrichtwert, Vergleichswertverfahren, individuelle Merkmale).

Resümee: Mit Kompetenz, Erfahrung und Vertrauen Ihr Grundstück gewinnbringend verkaufen

Da Sie einen großen Zeit- und Kostenaufwand zu tragen haben, wenn Sie Ihr Grundstück verkaufen, sollten Sie den Verkaufsprozess so gründlich wie möglich gestalten. Um etwaigen Eventualitäten, Unsicherheiten und unklaren Sachverhalten vorzubeugen, ist es ratsam, einen Makler mit ausgeprägter Praxiserfahrung ins Boot zu holen.

Wir von Forberger Immobilien und Projektmanagement stehen für angewandte Kompetenz in einem offenen und diskreten Dialog auf Augenhöhe. Auf der Grundlage wesentlicher Werte wie Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und Vertrauen stellen wir sicher, dass neben entscheidendem Fachwissen eine gewinnbringende Partnerschaft zum größtmöglichen Erfolg führt, wenn Sie Ihr Grundstück verkaufen möchten.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Kontaktieren Sie uns.

Einverständniserklärung:
Mit dem Absenden des Kontaktformulars stimmen Sie der Datenschutzerklärung und der elektronischen Speicherung und Verarbeitung Ihrer eingegebenen Daten zur Bearbeitung zu. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung

Forberger Immobilien & Projektmanagement GmbH

Dominik Forberger Diplom- Immobilienökonom (ADI)

Sonnenstraße 3
97072 Würzburg

Telefon: (09 31) 30 51 37 85
Mobil: (01 76) 21 18 21 44
E-Mail: d.forberger@fi-projekt.de